The Journey awaits

V

Entwicklerbericht 0 – Die Vision

2021-05-20

Hallo zusammen!

Ja, ihr habt ganz richtig gelesen. Nein, das ist kein verspäteter Aprilscherz. Nach all diesen Jahren und all diesen Memes wird Victoria 3 endlich Wirklichkeit. Ich bin Martin „Wiz“ Anward, der Game Director von Victoria 3, und ich freue mich sehr, endlich vorstellen zu können, woran ich seit 2018 arbeite (also etwa seit der Zeit, da ich meine Stelle als Game Director von Stellaris aufgab).

Was genau ist Victoria 3? Zuerst einmal kann ich sagen, dass es ganz klar ein richtiges Victoria-Spiel ist, also ein Spiel mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Politik und interner Landesverwaltung, bei dem das großartige Bevölkerungssystem von Victoria nicht nur eine Kernmechanik darstellt, sondern noch vielschichtiger als bei seinen Vorgängern ist.

Obwohl Victoria 3 ein eigenständiges Spiel und nicht nur eine Fortsetzung von Victoria 2 ist, streben wir danach, einen würdigen Nachfolger zu schaffen, der den Haupteigenschaften der Victoria-Serie treu bleibt und unsere Erfahrungen im letzten Jahrzehnt mit der Entwicklung leichter zugänglicher Spiele berücksichtigt, damit wir diese Zugänglichkeit zur Entwicklung eines noch tiefgründigeren Spiels für alte und neue Spieler nutzen können!

Unser Ziel ist es, mit Victoria 3 etwas zu schaffen, das wir eine „Gesellschaftssimulation“ nennen – ein Spiel, das in erster Linie Wert auf die interne Funktionsweise der Nation des 19. Jahrhunderts legt, die der Spieler führt, und darauf, wie sich die Gesellschaft im Laufe des Spiels wandelt. Politik, Wirtschaft und Diplomatie sind die drei wichtigsten Spielelemente. Natürlich sind auch Kriege Teil des Spiels (so wie sie auch im viktorianischen Zeitalter eine Rolle spielten), aber Victoria 3 ist *kein* Kriegsspiel oder ein Spiel zur Karteneroberung.

Es wird noch viele Entwicklerberichte geben, die Einblicke in die Mechaniken des Spiels gewähren, aber zum Abschluss dieses Berichts will ich noch kurz die vier Säulen der Spielentwicklung erwähnen, auf die wir uns bei der Entwicklung von Victoria 3 stützen:

  • Pflege der Nation: Aufbau, Gestaltung, Anpassung und Entwicklung deiner Nation sind die wichtigsten Schwerpunkte des Spiels. Ereignisse, die außerhalb der Grenzen deines Landes auftreten, können deine Nation natürlich beeinflussen, aber das Spiel sollte sich nie auf Kriege als wichtigste Unterhaltungsquelle stützen.
  • Diplomatisches Gewicht: Krieg ist eine Fortführung der Diplomatie, und alles, was durch Kriege erreichbar ist, sollte auch durch Diplomatie erreichbar sein (selbst wenn diese Diplomatie manchmal den Einsatz von Waffen einschließt).
  • Alles ist politisch: Politik ist das Herz von Victoria 3, und alle wichtigen Spielelemente sollten auf irgendeine Weise mit den Bevölkerungs- und Interessengruppen in Beziehung stehen, die den Kern der Politik des Spiels darstellen.
  • Zeitalter der Wandlung: Das viktorianische Zeitalter war eine Zeit gewaltiger Umwälzungen in Politik, Technologie, Kultur, Militär und Gesellschaft, und diese Veränderungen sollten sich beim Spielen einer Kampagne in Victoria 3 bemerkbar machen.

Das wars für diese Woche, aber wir sehen uns nächste Woche wieder, wenn wir über die Rückkehr des Bevölkerungssystems von Victoria und die Einführung von Abhängigkeiten sprechen.

Wir werden ständig mehr aufregende Neuigkeiten für euch haben, also folgt uns auf Facebook, Twitter, Discord, der offiziellen Website von Victoria 3 und im Paradox-Forum, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.